Die beliebten Vier-Hinterberger-Musikanten spielen unter freiem Himmel im Aiblinger Kurpark auf


Die beliebten Vier-Hinterberger-Musikanten (Foto) spielen am kommenden Donnerstag, 9. September, ab 19 Uhr im Biergarten des Kurhauses Bad Aibling – und zwar im Rahmen der Reihe „Volksmusik im Brunnenhof“.


Es ist der letzte Volksmusikabend der diesjährigen Sommersaison.
 
Da die Hinterberger Soatnpfeifer leider kurzfristig absagen mussten, springen die vier Musiker freundlicherweise kurzfristig ein.

Mit schmissiger Blasmusik und humorvollen Einlagen:

„Weil‘s a Freid is“ – mehr sogn ma ned.

Nur des no:

Es bleibt nicht immer nur bei bayerischer Volksmusik allein. Ausflüge in andere Stilrichtungen gehören genauso zum Repertoire des Quartetts.

Dass man im Laufe von 30 Jahren ganz schön rumkommt, sieht man an ihren zahlreichen Auftritten rund um den Globus. Ob auf der Chinesischen Mauer, in Sydney, auf dem Roten Platz in Moskau oder im Brunnenhof in Bad Aibling – bei der Verbreitung bayerischen Kulturgutes sind sie maßgeblich beteiligt, wenn sie mit Volksmusik und Lederhosen sowohl bei heimischem, als auch bei internationalem Publikum für Stimmung sorgen.

Karten sind im Haus des Gastes in Bad Aibling, Telefon 08061-908015 und ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich.

Der Eintritt kostet fünf Euro, darin enthalten ist ein Drei-Euro-Getränkegutschein.

Das Kurhaus bewirtet seine Gäste mit Biergarten-Schmankerln und Getränken.

Es handelt sich um eine Open-Air-Veranstaltung mit überdachten Plätzen.