Team Wasserburg-Aibling belegt sämtliche Stockerlplätze der Klasse zwei


Nach der verdienten Sommerpause veranstaltete die SFG Trostberg auf einer Straße bei Kirchweidach den siebten und achten 270-Kartslalom-Lauf. Dies war die vorletzte Doppelveranstaltung in dieser Saison. Für die Trainingsgemeinschaft Wasserburg-Aibling bedeutete dies, sich vorab hochkonzentriert auf die beiden Läufe vorzubereiten.


Unser Foto zeigt von links Sara Hundseder (MCW), Sebasstian Gradl (MCW), Julian Ernst (AMC) und Lukas Traunsteiner (MCW) – mit Pokalen über Pokalen.

Bei idealem Motorsportwetter starteten am Samstag 40 Fahrer und Fahrerinnen in vier Klassen.

In der Klasse zwei zeigte die inzwischen eingeschworene Trainingsgemeinschaft des MC Wasserburg und des AMC Bad Aibling ihr Können. Das Team um Trainer Wolfgang Hinrichs absolvierte auch in den Sommerferien ein regelmäßiges Training und freute sich über ein hervorragendes Gesamtergebnis. Alle vier Fahrer platzierten sich in beiden Läufen auf den ersten vier Plätzen.

Im ersten Lauf gewann Julian Ernst (AMC) vor Lukas Traunsteiner, Sebastian Gradl und Sara Hundseder (alle MCW).

Im zweiten Lauf siegte souverän erneut Julian Ernst. Hier landete Sebastian Gradl und Sara Hundseder ebenfalls auf dem Stockerl. Lukas wurde mit knappem Abstand Vierter.

Die letzte Doppelveranstaltung für dieses Jahr ist am 23. Oktober beim AMC Moosburg und man will weiter Punkte sammeln für die Qualifikation zur Südbayerischen Meisterschaft am 30. Oktober beim MSC Ohlstadt.

Denn nur die Besten dürfen hier starten und um die heißbegehrten Pokale fahren.