„Kasperl und der entführte, zweite Bürgermeister“ am Samstag unter freiem Himmel in Wasserburg


Die Bayerische Kasperltour ist am kommenden Samstag, 11. September, auch erstmals in Wasserburg zu Gast – in die Frauengasse hinter dem Rathaus. Beginn ist um 11 Uhr.


Den Eintritt für das Kasperl-Open-Air übernimmt für alle Kinder die CSU Wasserburg.

Somit ist der Vorstellungsbesuch in Wasserburg bei freiem Eintritt …

„Kasperl und der entführte, zweite Bürgermeister“ – so heißt das Stück, das der frühere Radiomoderator Stephan Mikat wieder selbst geschrieben hat. Seit Ende des Lockdowns ist er mit dem Chiemsee-Kasperltheater und seinem mobilen, von der Bundesregierung geförderten Bühnenanhänger wieder unterwegs.

Unter dem Motto „Neustart Kultur“ wurden unter der Federführung von Staatsministerin Prof. Dr. Monika Grütters „pandemiebedingte Investitionen“, die insbesondere die Verlegungen von kulturellen Veranstaltungen von innen nach draußen möglich machen, gefördert.

Froh sei er, dass er entschieden habe, vorerst ausschließlich auf Open-Air-Vorstellungen zu setzen. Hier könne man einfach die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln besser umsetzen, so Mikat.

Es gibt seit den neuen Regeln nun keine Maskenpflicht und auch keine 3G-Nachweispflicht.

Nachdem die Zuschauer-Kapazität beschränkt ist, wird um eine Anmeldung unter www.chiemsee-kasperl.de gebeten.