Die für Sonntag geplante, traditionelle Gatterlmesse der Polizei auf dem Zugspitzplatt muss leider entfallen


Die für den kommenden Sonntag, 12. September, geplante, traditionelle Gatterlmesse der Polizei auf dem Zugspitzplatt muss leider entfallen.


Aufgrund der ergiebigen Schneefälle, der damit verbundenen Beeinträchtigungen sowie der pandemie-bedingten Einschränkungen ist eine Durchführung der traditionellen Gatterlmesse auch in diesem Jahr leider nicht möglich. Deshalb hat das Polizeipräsidium Oberbayern Süd nun auch die Gatterlmesse 2021 abgesagt …

Hintergrund der Gatterlmesse:

Im Dezember 1952 ging in der Nähe des Zugspitzgatterls eine riesige Lawine ab. Dabei verunglückten Kameraden der Bayerischen Grenzpolizei und ein österreichischer Bergtourist.

Die Gatterlmesse gilt dem Gedenken aller Angehörigen der Bayerischen Polizei, die in Ausübung ihres Dienstes den Tod erlitten haben sowie aller Berg- und Skisportler, die im Zugspitzgebiet verunglückt sind. Seit 1953 findet die Gatterlmesse eigentlich alljährlich statt … Wegen Corona war sie schon 2020 ausgefallen.

Foto: Archivbild Polizei 2020