Schon in der vierten Spielminute das Golden Goal: B-Klassist Haag besiegt die Zweite von Kreisklassist Maitenbeth


In einem spannenden Lokalderby überrumpelte – dank Denis Draganovic (Foto) – der heimische TSV Haag vor 100 Zuschauern den FC Maitenbeth II in der Fußball-B-Klasse. Dabei war der FCM durch Spieler der ersten Mannschaft aus der Kreisklasse verstärkt angetreten. Dem Haager Draganovic gelang aber bereits in der vierten Spielminute das am Ende Golden Goal der Partie … Das Spiel stand bis zum Schlusspfiff auf „Messers Schneide“.


Die halbe Vorrunde ist rum und der Aufsteiger Haag rangiert mit vier Siegen aus sechs Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz. Träumen erlaubt – es wäre ein direkter Aufstiegsplatz in die A-Klasse! Aber wie gesagt, es fehlen noch 18 Begegnungen von 24 der Saison.

Für Haag geht’s weiter mit den zweiten Mannschaften von heimischen Kreisklassen-Teams: Erst Oberndorf, dann Babensham heißen die nächsten Gegner.

Der Spielbericht zum Derby:

Der TSV beginnt stark. In der vierten Minute marschiert Denis Draganovic durch das Mittelfeld, legt sich den Ball aus 22 Metern Torentfernung mittig auf den rechten Fuß und zieht ab. Wuchtig und platziert schlägt der Ball halbhoch rechts im Tor von Thomas Loiberstetter zum 1:0 für die Haager ein.

In Spielminute elf vergibt Marco Schemmer von rechts nach Vorlage von Jaden Pezo. Nach einer Viertelstunde Spielzeit übernehmen die Gäste mehr und mehr das Geschehen. Nach 20 Minuten spielt fast nur noch der FCM.

Haag steht aber sicher in der Defensive. Das gleiche Bild nach einer halben Stunde. In Spielminute 39 kämpft sich Julian Alt auf links im Strafraum durch und schießt aus spitzem Winkel, aber der Haager Goalie Valentino Mierschke ist zur Stelle.

Ein starker Rückhalt für sein Team: Der Haager Goalie Valentino Mierschke.

Zwei Minuten später läuft Josef Blabsreiter allein auf das Tor von Loiberstetter zu, scheitert aber an diesem. Dann der Auftritt des Maitenbethers Thomas Wilhelm. In der 45. Minute schießt er einen Freistoß aus 18 Metern mittig auf das rechte Eck, aber Mierschke kann klären. In der Nachspielzeit kommt Thomas Wilhelm aus 20 Metern halb rechts zum Abschluss, der Ball fliegt haarscharf über die Latte. Danach ist Pause. Haag führt glücklich mit 1:0.

Trotz einer „Gardinenpredigt“ des Haager Trainers Tobias Eßer spielt zu Beginn der zweiten Halbzeit hauptsächlich der FCM.

Nach 50 Minuten kommen die Maitenbether durch Vincent Reinthaler zu einer Gelegenheit. Dieser schießt aus 22 Metern mittig knapp über das Tor. Danach tut sich wenig.

Nach einer Stunde Spielzeit kommt wiederum Haag besser in die Zweikämpfe und in das Spiel. Torraumszenen sind jetzt Mangelware.

In der 75. Minute aber fast das 2:0. Linksflanke Daniel Springer, ein Abwehrspieler will klären und lenkt den Ball auf das eigene Tor. Loiberstetter wehrt mit einer Glanzparade ab, ebenso den Nachschuss von Michael Zeiler.

Das Spiel ist jetzt zerfahren und hektisch. Der TSV steht bis auf Spielminute 86 sicher. In dieser gibt es von links eine Freistoßflanke durch Thomas Wilhelm, welche Lukas Mitter am kurzen Pfosten direkt nimmt – Fußabwehr Mierschke.

Maitenbeth wirft in der Schlussphase alles nach vorne, aber Haag lässt nichts mehr zu …

Der TSV Haag gewann dank des Treffers von Denis Draganovic, einer soliden Defensivarbeit und einer überragenden Torwartleistung von Valentino Mierschke (Foto) nicht unverdient mit 1:0.

an

Nächste Spiele der Haager:

  • Sonntag, 5. September, um 16.15 Uhr DJK SV Oberndorf II – TSV Haag
  • Samstag, 11. September, um 14 Uhr TSV Haag – TSV Babensham II