Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen im Haager Freibad und Schlosshof


Im Zuge der neuen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung  können die bisher geltenden Corona-Regeln im Haager Freibad sowie bei den Kulturveranstaltungen gelockert werden. Die neue Verordnung ermöglicht folgende Maßnahmen:


Im Haager Naturfreibad gibt es ab sofort keine Beschränkung der Besucherzahl mehr und auch die drei festen Zeitabschnitte werden abgeschafft. „Jetzt dürfen die Bürger nach Belieben die schönen Spätsommertage im Freibad genießen“, so Bürgermeisterin Sissi Schätz.

Eine medizinische Maske wird nur noch in den geschlossenen Räumen wie den sanitären Anlagen benötigt, im Freien besteht keine Maskenpflicht. Auch ein 3G-Nachweis ist nicht mehr erforderlich, da sich das Bad unter freiem Himmel befindet.

 

Ebenso entfällt bei den Theaterveranstaltungen im Haager Schlosshof die Nachweispflicht nach der 3G-Regel und es wird keine Maske mehr in den Open-Air-Bereichen benötigt.

Für die amüsante Aufführung „Der Theaterbesuch und weitere Katastrophen“ des Valentin-Karlstadt-Theaters mit Hansi Anzenberger gibt es noch Karten an der Abendkasse.

Veranstaltungsbeginn ist am Samstag, 4. September, um 20 Uhr und am Sonntag, 5. September, um 16 sowie 19.30 Uhr. Die Abendkasse öffnet jeweils 90 Minuten vor Beginn und befindet sich an der Freitreppe vom Marktplatz kommend.