Heutige Zahlen,, auch wenn die Inzidenz ab morgen eine untergeordnete Rolle spielt - Weiterer Corona-Todesfall im Kreisgebiet


Auch wenn sie ab morgen (wie berichtet) eine untergeordnete Rolle spielen soll – die Inzidenz – hier trotzdem noch die Zahlen zur Einschätzung der Situation in der Heimat.


Die Farbe dunkelrot in der RKI-Karte nach langer Zeit für das Kreisgebiet – die einst so kritische 100 ist überschritten: Der Landkreis schnellt am heutigen Mittwoch auf 110,4 Fälle in der Inzidenz. Das sind nun 289 offiziell registrierte Corona-Neuinfizierte im Kreisgebiet in den vergangenen sieben Tagen.

Und leider auch nun hier – so wie gestern in der Stadt Rosenheim – ein weiterer Corona-Todesfall über Nacht – der 465. Verstorbene seit dem Beginn der Pandemie.

Die Stadt Rosenheim liegt nun heute bei 199,7 Fällen in der Inzidenz – weiterhin der zweithöchste Wert in ganz Deutschland hinter Wuppertal. Leider ist ein weiterer Corona-Todesfall in der Stadt zu beklagen, der 68. Verstorbene seit dem Beginn der Pandemie in Rosenheim.

Wie berichtet, gelten in der Stadt jetzt verschärfte Regeln – auch für Geimpfte und kürzlich Genesene.

Der Landkreis Mühldorf mit den Altlandkreis-Gemeinden um Haag, Gars, Rechtmehring liegt heute bei wieder gestiegenen 77,3 Fällen in der Inzidenz.