Tickets für die erste „Biennale Bavaria International" können gekauft werden


Ab sofort können in Altötting, Burghausen, Haag, Mühldorf, Trostberg und Wasserburg bei den Kinos Tickets für die erste „Biennale Bavaria International“ gekauft werden.


Sechs Kommunen und ihre Vertreter, Initiativen und Sponsoren der Region, Künstler und der Tourismusverband Inn-Salzach haben zusammen mit dem veranstaltenden Verein „Internationales Festival des Neuen Heimatfilms“ viele Monate mit großem Enthusiasmus daran gearbeitet, dieses neue Festival auf die Beine zu stellen.

Prominente Vertreter aus Film, Fernsehen und Politik kommen vom 15. bis 19. September nach Oberbayern, um mit Gästen vor Ort das Kino zu feiern und gemeinsam über das Thema „Heimat“ zu sprechen.

Jean Asselborn und Ilse Aigner haben die Schirmherrschaft für das Festival übernommen und werden persönlich vor Ort sein.

Mit dem neuen, witzigen Film von Marcus H. Rosenmüller „Beckenrand-Sheriff“ über einen Bademeister, der sein heimatliches Freibad vor der Schließung verteidigt (wir berichteten bereits – gedreht unter anderem in Waldkraiburg und Mühldorf), startet das Festival am 15. September in Mühldorf, Altötting, Burghausen, Haag, Trostberg und Wasserburg.

Die große Eröffnung mit Schirmherrin Landtagspräsidentin Ilse Aigner, Regisseur Marcus H. Rosenmüller, SchauspielerInnen Gisela Schneeberger und Dimitri Abold und weiteren Gästen unter der Moderation von Fritz Egner findet im Mühldorfer Kino Hollywood statt.

Karten dafür gibt’s unter www.hollywoodaminn.de, im Kino selbst und in der Mühldorfer Filiale der meine Volksbank Raiffeisenbank.

Danach präsentiert das Festival bis zum 19. September noch weitere 41, zum Teil preisgekrönte Filme aus aller Welt, die in folgenden Kinos präsentiert werden:

Kultur- und Kongress Forum, Altötting
Ankersaal, Burghausen
Quadroscope, Burghausen
Hollywood am Inn, Mühldorf
Bürgersaal, Haag
Stadtkino, Trostberg
Utopia, Wasserburg