Und zwar in IHK-Berufen in Stadt und Landkreis Rosenheim - Zehn Prozent mehr als 2020


Mit dem morgigen Mittwoch, 1. September, treten in Stadt und Landkreis Rosenheim 1005 Jugendliche eine Ausbildung in IHK-Berufen an.


Nach der vorläufigen Statistik zum Beginn des Ausbildungsjahres stieg die Zahl der abgeschlossenen Ausbildungsverträge in der Region gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent, wie die IHK für München und Oberbayern heute Nachmittag mitteilt.

In der Stadt Rosenheim beginnen 327 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung, im Landkreis sind es 678.

„Der starke Corona-Einbruch vom Vorjahr ist in diesem Ausbildungsjahr gestoppt. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels setzen unsere Betriebe mehr denn je darauf, selbst ihren Nachwuchs auszubilden. Die Ausbildungsbereitschaft ist ungebrochen. Gerade für den wirtschaftlichen Aufbruch benötigen die Unternehmen topausgebildete und qualifizierte Fachkräfte“, sagt Andreas Bensegger, Vorsitzender des IHK-Regionalausschusses Rosenheim (Foto).

„Das größte Problem für viele Betriebe ist nach wie vor der Mangel an Bewerbern.“

Laut aktueller Statistik der Arbeitsagentur sind in der Stadt noch 170 Lehrstellen unbesetzt, im Landkreis sind es 511 noch freie Ausbildungsplätze – wir berichteten heute bereits.

Diese Angaben beziehen sich auf alle Bereiche des Ausbildungsstellenmarkts, der neben dem IHK-Bereich der Betriebe in Industrie, Handel und Dienstleistungen auch das Handwerk, freie Berufe und den öffentlichen Dienst umfasst.

„In den nächsten Jahren wird sich die Bewerberlücke am Ausbildungsmarkt noch weiter öffnen. Bis 2030 gehen 2,8 Millionen Erwerbstätige in Bayern in Rente. Im gleichen Zeitraum wird es aber nur 1,5 Millionen Schulabgänger als potenziellen Fachkräftenachwuchs für diese offenen Stellen geben“, sagt Bensegger.

Die Corona-Pandemie habe zudem heuer wie schon im Vorjahr nahezu alle Maßnahmen zur Berufsorientierung erschwert.
Schnupperpraktika, Ausbildungsmessen und persönliche Bewerbungsgespräche konnten oftmals gar nicht oder nur in sehr beschränkter Form stattfinden.

Auch die wichtige Bewerbungsphase im Frühjahr habe unter den außergewöhnlichen Umständen gelitten.