Sparkasse Wasserburg unterstützt die Rettungshundestaffel Inntal


Seit mehr als 20 Jahren engagieren sich die Mitglieder der Rettungshundestaffel Inntal e.V. zusammen mit ihren vierbeinigen Partnern ehrenamtlich in der Vermissten-Suche. Da der Verein auf keine öffentlichen Fördergelder zurückgreifen kann, ist die Rettungshundestaffel auf Spenden angewiesen.


Seit Corona sei die Gewinnung neuer Sponsoren sowie die Sammlung von Spenden deutlich schwieriger geworden, so Kurt Schmalwieser von der Rettungshundestaffel.

Spendensammlungen seien zum Beispiel überhaupt nicht mehr möglich. Und auch die geplanten Feierlichkeiten zum 20jährigen Jubiläum wurden coronabedingt abgesagt. Umso wichtiger ist es für die Rettungshundestaffel, dass sie auch in diesem „schwierigen“ Jahr auf ihre langjährigen Partner zählen können.

Die Sparkasse Wasserburg unterstützt den Verein bereits seit vielen Jahren bei ihrer wichtigen Aufgabe. Gerne überreichte Marketing-Chef Robert Minigshofer zusammen mit Martin Stadler, stellvertretender Leiter des Beratungszentrums, die diesjährige Spende der Sparkasse Wasserburg an Kurt Schmalwieser und Manuel Reindl von der Rettungshundestaffel Inntal e.V.

Unser Foto zeigt von links Robert Minigshofer, Manuel Reindl, Kurt Schmalwieser und Martin Stadler.