Aufwendige Bergungsaktion - Autobahn heute stundenlang nur einspurig befahrbar


Am heutigen Montag ereignete auf der A8 ein folgenschwerer Lkw-Unfall im Gefällebereich des Bernauer Berges in Richtung Salzburg. Ein Sattelzug, der mit Milch beladen ist, kam aus bisher noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort überschlug er sich und der 59-jährige Fahrer aus dem Landkreis Weilheim-Schongau wurde im Fahrerhaus eingeklemmt. Ein Großaufgebot örtlichen Feuerwehren wurden zur Einsatzstelle berufen, da man ursprünglich von einem umgestürzten Gefahrguttransporter ausging. Dies bestätigte sich jedoch glücklicherweise nicht.


 

Der Fahrer musste in einer aufwendigen Rettungsaktion von der Feuerwehr befreit werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer erlitt zahlreiche Verletzungen, aber Gott sei Dank hatte er eine ganze Gruppe an Schutzengeln im Schlepptau. Der Sattelzug wurde bei dem Unfall total beschädigt. Zur Aufklärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Autobahn war bis in den frühen Abend nur einspurig in Richtung Salzburg befahrbar.

Dieser Umstand führte zu einer deutlichen Stauentwicklung der zeitweise bis fast Achenmühle zurück aufbaute. Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei befahrbar und die Unfallstelle geräumt.