Sparkasse unterstützt Suchtberatungsstelle der Diakonie Rosenheim in Wasserburg


Die Wasserburger Außenstelle der Fachambulanz für Suchterkrankungen bietet Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit einer Suchtproblematik an. Durch die Kontaktbeschränkungen aufgrund der Corona-Krise konnten keine direkten Gespräche stattfinden. Um die wichtige Beratung auch online durchführen zu können benötigte die Beratungsstelle dringend weitere technische Ausstattung wie Laptops und Tablets. Gerne unterstützte die Sparkasse Wasserburg den Kauf der Geräte mit einer Spende in Höhe von 500 Euro. Jakob Schedel, Bereichsleiter Firmenkunden und Private Banking (links), überreichte den Spendenscheck an Maximilian Jaroljmek, Bereichsleiter der Fachambulanz für Suchterkrankungen.