Aiblinger Kunstverein lädt Groß und Klein zu einer märchenhaften Führung in den Kurpark ein


„Nimm’s mir nicht übel, ich habe es im Traum getan“, sprach die Großmutter des Teufels, als diese ihm drei goldene Haare ausrupfte, um ihm drei geheimnisvolle Antworten zu entlocken.


Eine der spannendsten Erzählungen der Gebrüder Grimm steht bei einer märchenhaften Führung durch den Skulpturenpfad im Mittelpunkt, zu der am Samstag, 28. August, um 19.30 Uhr der Kunstverein Bad Aibling in den Kurpark  einlädt.

Von gewitzten Glückskindern, intriganten Königen und einem grummeligen Teufel erzählen die Brüder Grimm in ihrem Märchen vom „Teufel mit den drei goldenen Haaren“.

Bei Sonnenuntergang wird der Abend nach einem Spaziergang zu den einzelnen Skulpturen im Park zu einem stimmungsvollen Erlebnis.

Der Schauspieler Michael Stacheder lässt lesend die Geschichte vom Glückskind und dem Teufel lebendig werden, während die Zuhörenden den ewig rudernden König auf dem Irlachweiher bestaunen können.

Für Familien mit Kindern bietet der Kunstverein Bad Aibling e.V. bereits um 17 Uhr eine Sonderführung an.

Treffpunkt um 17 Uhr oder 19.30 Uhr am Haus des Gastes (Registrierung notwendig, Informationen zum Hygienekonzept unter www.kunstverein-bad-aibling.de).

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig aber gerne gesehen unter info@kunstverein-bad-aibling.de

Die Führung muss bei starkem Regen entfallen.