Herzlich willkommen, Mikayla! Der nächste Neuzugang zur Bundesliga-Saison der Basketball-Ladies vom TSV


Die Basketball-Damen des TSV Wasserburg freuen sich über die nächste Neuverpflichtung für die kommende Bundesliga-Saison:


Mikayla Williams (Foto)kommt als erste US-Amerikanerin/Kanadierin für die Saison 2021/2022. Damit füllen sich die Positionen bei den Innstädterinnen immer mehr.

Die noch 23-jährige, 1,84m große Mikayla kommt von der University of San Francisco an den Inn. Dort erzielte sie in 31 Spielen in der Saison 2019/2020 15,1 Punkte pro Partie und holte zudem 8,8 Rebounds im Schnitt. Zuvor spielte sie in der NCAA2 bei der University of California at San Diego.

Den Großteil ihrer Punkte holt das Basket-Talent hierbei aus dem Zwei-Punkte-Bereich.

Mit San Diego konnte sie die CCAA-Meisterschaft der regulären Saison gewinnen und wurde 2019 zudem All-CCAA Spielerin des Jahres – 2020 nominierte man sie in das All-WCC Second Team.

„Mikayla ist mit ihren 23 Jahren ebenfalls noch eine verhältnismäßig junge Spielerin – wie der Großteil bisher in unserem Team – und es wird auch ihr erstes Jahr in Europa sein.

Mit ihrer Größe und Athletik ist sie vielseitig einsetzbar – sowohl unter dem Korb, als auch außerhalb der Dreierlinie.

Mit Mikayla haben wir somit auch eine Spielerin für uns gewinnen können, die sich noch weiterentwickeln will, aber auch bereit ist, trotz ihrer erst 23 Jahren Verantwortung im Team zu übernehmen. Das stellt eine gute Mischung dar”, so Wasserburgs Basketball-Trainer Rüdiger Wichote.

Es gehe somit voran bei der Kaderplanung des TSV 1880 Wasserburg.

Mittlerweile stehen nun sieben Spielerinnen für die kommende Saison fest und damit fehlen nicht mehr allzu viele Spielerinnen, bis der Kader komplett ist für die Spielzeit 2021/2022. Diese werden in Kürze folgen, so die Abteilung.

msch

Foto: TSV Wasserburg-Basketball / University of San Francisco Athletics