Als Hotelgast in Nachtruhe gestört: Streit zwischen zwei Frauen endet am frühen Morgen mit Verletzungen


Eine 53-jährige Frau aus Niedersachsen ist aktuell zu Besuch in Rosenheim und übernachtet in einem Hotel in der Brixstraße. Von einer danebenliegenden Grünfläche aus hörte sie am heutigen, sehr frühen Freitagmorgen gegen 1.30 Uhr immer wieder lautes Geschrei und um schlafen zu können, ging sie nach draußen zu der lärmenden Gruppe, um Ruhe einzufordern – meldet es die Polizei.


Dort sei die 53-Jährige sofort von einer 20-Jährigen aus Eisenach mit abfälligen Worten empfangen worden. Die 53-Jährige wollte sich dieses Verhalten und die Beleidigungen nicht weiter gefallen lassen und rief die Polizei. Die 20-Jährige sei derweil auf die Frau aus Niedersachsen losgegangen, habe sie an den Haaren gezogen und habe ihr die Brille vom Gesicht geschlagen sowie die Frau weiter körperlich angegriffen.

Kurz danach erschien eine Streifen-Besatzung der Polizei, die die beiden Frauen trennen konnte. Die 53-Jährige musste anschließend medizinisch versorgt werden – nach ersten Erkenntnissen liegen Verletzungen im Armbereich vor, auch eine Fraktur könne nicht ausgeschlossen werden, so die Beamten.

Die beschädigte Brille hatte einen Wert von rund 250 Euro.

Gegen die junge Frau aus Thüringen – ein Alkoholwert ergab bei ihr rund 0,80 Promille – wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.