Der 14-Jährige vom TSV Wasserburg ist Süddeutscher Meister im Stabhochsprung - Locker 3,45 Meter übersprungen


Da – wie berichtet – die Wettbewerbe im Hammerwerfen bei den Süddeutschen Meisterschaften der U16/U23 ausgelagert wurden, mussten dieses Mal die Wasserburger Leichtathleten getrennte Wege gehen. Für die Stabhochspringer ging es ins Frankfurter Leichtathletik-Stadion – sie kamen mit einem Titel nach Hause …


Bei bestem Wetter und idealen Bedingungen konnte an diesem Tag Talent Michael Schwarz (Foto) einmal mehr seiner Favoritenrolle gerecht werden.

Bereits das ganze Jahr schon führt er die Deutsche Bestenliste der 14-jährigen Burschen an. In Frankfurt zeigte er einen hochkonzentrierten Wettkampf und übersprang noch locker 3,45 Meter, was bereits den Sieg bedeutete.

Beim letzten Versuch über 3,65 Meter konnte er noch einmal einen Super-Sprung zeigen, was aber nicht für eine saubere Lattenüberquerung reichte.

Bei den Mädchen W14 ging Andrea Wimmer auch im Stabhochsprung an den Start und zeigt bei diesem Wettkampf hervorragende Sprünge. Vor allem am Anlauf hatte sie die letzten Wochen im Training gearbeitet. Dies konnte sie an diesem Wochenende sehr gut umsetzen.

Die 2,40 Meter (zugleich PB) übersprang sie noch locker (Foto). Die folgenden 2,60 Meter waren aber an diesem Tag leider noch zu hoch. Das bedeutete am Ende der 6. Platz. Aber die knappen Sprünge lassen bei den kommenden Bayrischen Meisterschaften auf mehr hoffen!

Bei Laura Kurzbuch lief es hingegen and diesem Tag nicht wie erhofft. Sie musste sich mit drei Metern zufrieden geben. Leider klappte an diesem Tag der Absprung nicht richtig und auch ein neuer Stab macht Probleme. Laura ist aber weiterhin voll motiviert und will bei den Bayrischen Meisterschaften wieder die Medaillen angreifen.

mk