Feuerwehrverein Attel-Reitmehring investiert in die Sicherheit


Der Feuerwehrverein Attel-Reitmehring investiert in die Sicherheit bei Einsätzen: In das 2004 beschaffte Löschfahrzeug der Feuerwehr Attel-Reitmehring wurde zuletzt einiges Neues an Gerät eingebaut. Zum Einen wurde ein neues Fahrzeugladesystem von der Firma Geidobler aus Soyen verbaut. Der kombinierte Strom- und Druckluftstecker sorgt für eine ständige Ladung des Fahrzeugs sowie für einen vollen Druckluftspeicher. Beim Starten des Fahrzeugs wird der Stecker automatisch ausgeworfen. Für die Einsatzkräfte bedeutet das eine Vereinfachung der Abläufe. Sie können sich auf den eigentlichen Einsatz konzentrieren.


 

Zum Anderen wurde das Fahrzeug mit einer zusätzlichen Beklebung ausgestattet. An den Seiten wurden reflektierende Streifen sowie am Heck eine komplette Konturmarkierung von der Firma Andreas Brei Werbetechnik aus Wasserburg angebracht. Somit ist nun auch das letzte Fahrzeug der Feuerwehr Attel mit einer einheitlichen Optik ausgestattet. Viel wichtiger ist allerdings der Sicherheitsaspekt für die aktiven Feuerwehrler. Das zusätzliche reflektierende Material am Fahrzeug sorgt für eine bessere Wahrnehmung des Fahrzeugs bei anderen Verkehrsteilnehmern, gerade bei Absperrmaßnahmen oder bei Einsätzen in der Nacht.

Sowohl das neue Ladesystem als auch die Beklebung wurden komplett vom Feuerwehrverein finanziert.

Die Feuerwehr Attel-Reitmehring ist immer auf der Suche nach neuen aktiven oder fördernden Mitgliedern. Interessierte können gerne Samstag vormittags vorbeischauen und sich die Ausstattung zeigen lassen.