Fußball-Kreisliga: Amerang trumpft mit einem 4:0 bei Danubius auf - Grünthal dank erneuten Erfolgs auf Tabellenplatz zwei


Strahlende Gesichter bei den beiden Altlandkreis-Teams in der Fußball-Kreisliga am Wochenende: Während der SV Amerang bei Danubius Waldkraiburg mit einem Hammer-4:0 auftrumpfte, durfte sich der FC Grünthal gestern über einen – wenn auch knappen – Heimsieg gegen Aufsteiger FC Bosna Hercegovina Rosenheim freuen. In der Sommerhitze hatte Capo Kapitän Philipp Asenbeck nervenstark einen Elfmeter versenkt. Der Lohn: Die nächsten drei Punkte fürs Team und Tabellen-Platz zwei inklusive …


Der Spielbericht:

Bereits zu Beginn der Partie machten die Gäste ordentlich Betrieb und hatten bereits in der dritten Spielminute die Führung auf dem Fuß, doch Grünthal-Keeper Thomas Asenbeck konnte parieren.

Für die Heimelf war dies ein „Hallo-Wach-Effekt“, denn anschließend agierte auch der FCG mutiger und kam zu Vorstößen.

Nachdem Patrick Schmid mit einem Distanzschuss noch scheiterte, war es Anton Manhart, der in der 12. Spielminute nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte.

Den fälligen Elfmeter beförderte Kapitän Philipp Asenbeck zum Tor des Tages in die Maschen der Gäste.

Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte diktierten die spielstarken Rosenheimer das Geschehen, doch zwingend vor den Grünthaler Kasten kamen sie nicht.

Kurz vor der Halbzeit hatten sie sogar noch Glück, dass Grünthal nicht noch auf 2:0 erhöhte, doch Robert Wetterstetter scheiterte freistehend vor Gäste-Keeper Senol Kaya.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild.

Bosna Hercegovina spielte gefällig nach vorne und hatte ein spielerisches Übergewicht, ohne sich jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Überwiegend versuchten es die Gäste mit Fernschüssen.

Der FCG zog sich zurück, kam aber auch nicht mehr entscheidend nach vorne.

Gegen Ende wurde die Partie etwas zerfahrener, Bosna Hercegovina machte mehr und mehr auf und so hatte Grünthal noch einige Konterchancen, die aber ebenso nichts mehr einbrachten. So blieb es letztendlich bei dem knappen Heimsieg für die Mannschaft um Coach Christian Fleißner.

ps