Drei Staatspreise für RoMed-Absolventinnen


Die RoMed-Kliniken legen großen Wert auf vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten an ihren vier Standorten Bad Aibling, Prien, Rosenheim und Wasserburg. Gleich sechs hervorragende Abschlüsse – davon einmal die Traumnote 1,0 – erreichten die Auszubildenden der Verwaltung.


Recht herzlich gratulierten der Ärztliche Direktor Dr. Hanns Lohner (links) und die Personalleiterin Christine Halfstad (rechts) den erfolgreichen Absolventen:

Mitte von links Simone Reiter (Note 1,6), jetzt Medizinische Fachangestellte, den Staatspreisträgerinnen Elisabeth Dinzenhofer (Note 1,0) und Julia Höllmüller (Note 1,4) sowie Paul Attenberger (Note 2,2), jetzt Kaufmann im Gesundheitswesen.

Nicht mit auf dem Foto sind die Medizinische Fachangestellte und Staatspreisträgerin Anna Sattelberger (Note 1,2) sowie Koch Michael Hertel.

„Als kommunaler Arbeitgeber ist es uns ein großes Anliegen, hochqualifizierte Nachwuchskräfte einsetzen zu können. Wir freuen uns daher sehr, dass unsere Azubis die Kollegen der RoMed-Kliniken weiterhin unterstützen werden“, betont Christine Halfstad.