Zahlreiche Feuerwehren rückten gegen 12.30 Uhr in Richtung B304 bei Stephanskirchen aus


Kleine Ursache, große Wirkung: Zahlreiche Feuerwehren aus dem östliche Altlandkreis rückten am Montagmittag zum kleinen Weiler Mais an der B304 im Gemeindegebiet Amerang aus. Von dort war gegen 12.30 Uhr starke Rauchentwicklung auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gemeldet worden. Rettungsdienst und Polizei rückten ebenso an wie die Floriansjünger. Unter anderem rollte die Drehleiter der Feuerwehr Wasserburg heran. Alles umsonst: Auf dem Anwesen verbrannte der Landwirt lediglich Gartenabfälle. Sämtliche Einsatzkräfte konnten unverrichteter Dinge nach kurzer Zeit wieder abrücken.