Till Schindler gelingt ein Golden Goal für die Edlinger und zwei Derbies enden mit Schlussminuten, die es in sich hatten


Spannung gestern Abend in der Fußball-Kreisklasse: Drei Begegnungen standen an in einer englischen Woche für die Hälfte aller Teams dieser Liga.


Dabei landete Edling daheim in seinem zweiten Saison-Match einen knappen 1:0-Erfolg gegen Großkaro – dank eines Golden Goals von Till Schindler in der 13. Glücksminute …

Vor 100 Zuschauern tat sich der SV Ramerberg auf heimischem Platz schwer gegen den FC Maitenbeth. Hochspannung in der Schlussphase: Erst erzielte Christian Sigl (Foto) in der 85. Minute die 1:0-Führung für Maitenbeth und dann deutete der Schiri in der 90. Minute noch auf den Elfmeter-Punkt zugunsten von Ramerberg: Michi Kirchlechner behielt die Nerven und rettete somit einen Punkt für das Maier-Team quasi Last-Minute.

Eiselfing und Babensham trennten sich im Derby ebenfalls zur gleichen Zeit am Ende brüderlich 1:1.

Edl König hatte den Gast aus Babensham nach gut einer Stunde umjubelt in Führung gebracht – erst kurz vor dem Abpfiff konnte Eiselfings Bernhard Dirnecker seinem Team noch per Ausgleich (85.) einen Punkt aufs Konto buchen.

Weiter geht’s nun am kommenden Sonntag für alle in der Kreisklasse – außer für Ramerberg, das spielfrei hat und für Oberndorf, dessen partie in Kolbermoor in den September verlegt wurde.

Foto: FC Maitenbeth