Polizei warnt die Region: Senioren aus Ebersberg und Grafing wurden gestern Opfer von sogenannten „Schockanrufen“


Am gestrigen Dienstag versuchten erneut unbekannte Täter durch betrügerische Anrufe an Geld zu kommen. Dabei wurden Senioren auch aus dem benachbarten Ebersberg sowie Grafing Opfer von sogenannten „Schockanrufen“.


Die Täter versuchten ihre Gesprächspartner davon zu überzeugen, dass ein naher Verwandter – in den vorliegenden Fällen die Tochter und die Enkelin – einen Unfall hatte und deswegen sofort Geld benötigt werden würde.

Mit dem geforderten Geld sollten angeblich die Behandlungskosten der Verletzten oder der Sachschaden der Autos beglichen werden.

Am heutigen Mittwoch versuchten die Betrüger erneut ihr Glück. Dieses Mal riefen die unbekannten Täter Senioren hauptsächlich im Bereich Grafing an und gaben sich als falsche Polizeibeamte aus.

Angeblich wäre in der Nachbarschaft eingebrochen worden.

Die Täter versuchen so, an Informationen über Geld oder Wertgegenstände zu gelangen.

Glücklicherweise erkannten alle Angerufenen die betrügerische Absicht, so dass die Täter leer ausgingen.