„Wenn aus Hobby Hilfe wird": Am kommenden Donnerstag ab 12 Uhr Verkaufsstand auf dem Wasserburger Bauernmarkt


Bereits vor der Corona-Pause waren die Soyener Strickdamen mehrmals Gast auf dem Wasserburger Bauernmarkt – gern gesehen und erfolgreich. 


Nicht nur durch ihre vielseitigen, tollen Handarbeiten, sondern auch durch ihr soziales Engagement und die  finanzielle Unterstützung sozialer Einrichtungen – wie zum Beispiel im letzten Jahr für die Wasserburger Tafel oder den Wasserburger Wunschbaum – sind sie weit über die Grenzen ihrer Heimatgemeinde bekannt geworden.

Fleißig wie sie sind, haben sie natürlich auch während der Corona-Pause gestrickt, gehäkelt und genäht, so dass ein reichhaltiges Angebot an Socken, Pullis, Jacken, Taschen entstanden ist.

Nun sind sie am kommenden Donnerstag, 12. August, ab 12 Uhr wieder Gast auf dem Wasserburger Bauernmarkt und freuen sich schon heute auf großes Interesse und gute Geschäfte, damit sie auch in diesem Jahr vor Weihnachten Spenden an bedürftige Einrichtungen verteilen können.

Ihr Leitspruch: „Wenn aus Hobby Hilfe wird“ .

Weitere Infos bei Maria Rummel, Telefon 0 80 71/ 9 22 54 14.