... und Edlings Zweite mit allen voran Dario Antunovic versenkt derweil schon drei Mal das Runde im Eckigen - Der Spielverlauf im B-Klassen-Derby


Seine zweite Niederlage musste der TSV Haag in seinem zweiten Spiel als Aufsteiger in die Fußball-B-Klasse an diesem Wochenende hinnehmen – während sein Gegner, die Zweite aus Edling, den zweiten Sieg im zweiten Match einfuhr.


Während die Hausherrn in der ersten Spielhälfte noch des Öfteren die Grenzen aufgezeigt bekamen, gab’s in der zweiten Halbzeit eine ansprechende Leistungssteigerung – obwohl man mit einer Rumpfmannschaft antrat. 

Denn Haag fehlten gleich sechs Spieler durch Urlaub und zudem drei Spieler – Dominik Draganovic, Stefan Trautbeck und Michael Zeiler – leider durch Verletzungen.

Der Blick auf die Begegnung:

Die Bergkopfler starten gut in die Partie. In der zweiten Minute nimmt Manuel Märkl eine Rechtsecke direkt und verfehlt das Tor nur knapp. Danach übernehmen die Gäste aus Edling das Geschehen.

Constantin Pittner (9.) lupft freistehend den Ball rechts am Haager Gehäuse vorbei. Drei Minuten später schlägt Dario Antunovic aus 30 Metern rechts den Ball Richtung Haager. Halb Flanke, halb Schuss – egal, der Ball wird immer länger und landet zum 1:0 für Edling II im langen Eck.

Die Führung der Gäste geht in Ordnung. In Spielminute 16 ein Lebenszeichen der Bergkopfler, aber Marco Schemmer vergibt aus aussichtreicher Position halb-rechts im Strafraum.

In der 18. Minute erobert Thomas Denkschmied am 16er des TSV den Ball, legt quer auf Antunovic, dieser braucht nur noch das Runde zum 2:0 für Edling in das leere Tor zu schieben.

Haag hält so gut dagegen, wie es eben geht. Edling kontrolliert die Begegnung. In der 38. Minute auch noch 3:0. Antunovic spielt Pittner von links frei, der Thomas Witt im Tor des TSV keine Chance lässt.

So geht es in die Kabine. Aus Haager Sicht eine Spielhälfte zum Vergessen …

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kontrolliert der DJK Edling II die Begegnung.

Dann aber zieht Sepp Blabsreiter auf rechts in den Strafraum und wird gefoult – Elfmeter für den TSV Haag. Daniel Huber (53.) lässt Gästetorwart Thomas Heller beim Strafstoß keine Chance und stellt auf 1:3.

Haag spielt dann gut mit, auch wenn keine Chancen herausspringen. Nach einer guten Stunde ist die Begegnung auf Augenhöhe und die Bergkopfler können die Partie offenhalten.

In der 82. Minute die Gelegenheit für Robert Häusler auf den Anschlusstreffer, aber sein Drehschuss mittig im Strafraum geht über das Tor.

Vier Minuten später läuft Antunovic allein auf das Haager Tor zu, legt quer, aber der Ball kann geklärt werden.

In derselben Minute sieht Valentino Mierschke – diesmal als Feldspieler im Einsatz – auf Haager-Seite nach wiederholtem Foulspiel gelb-rot.

Schemmer (88.) ist trotz Unterzahl durch, läuft auf rechts allein auf das Edlinger Tor zu – schießt, aber Heller wehrt per Glanzparade ab.

In der vierten Nachspielminute wieder das Gleiche: Berat Gashi schickt Schemmer auf rechts, aber Heller kann wiederum klären. Im direkten Gegenzug läuft Antunovic frei auf das Haager Tor zu, chipt den Ball aber rechts vorbei. Danach Abpfiff …

Edling gewinnt aufgrund der absolut überlegenen, ersten Spielhälfte verdient mit 3:1. Aber auf der ansprechenden zweiten Halbzeit mit der stark ersatzgeschwächten Mannschaft kann der Haager Trainer Tobias Eßer für die Zukunft sicher aufbauen.

an

Die nächsten Spiele der Haager in dieser Woche:

–  Am Donnerstag, 12. August, um 19.30 Uhr:  TSV Schnaitsee II – TSV Haag

– Am Samstag, 14. August, um 14 Uhr:  TSV Haag – SV Höslwang