Rosenheimer Polizei stoppt 29-Jährigen bei seiner verbotswidrigen Fahrt durch die Stadt


Beamte der Rosenheimer Polizei befanden sich gestern Vormittag im Bereich der Westerndorfer Straße, als ihnen ein Autofahrer entgegen kam, der sein Handy am Ohr hielt und eifrig während der Fahrt telefonierte. Die Beamten stoppten kurz danach den 29-jährigen Fahrer aus Winhöring. Der Lenker gab zunächst an, seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben. Die Beamten schauten sich die Sache nun genauer an und konnten über den Polizeicomputer recht schnell feststellen, dass der 29-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Doch damit war die Sache  für den 29-Jährigen noch nicht erledigt, …


 

… auch drogentypische Auffälligkeiten, wie zum Beispiel gerötete Augen konnten die Beamten feststellen. Da der Winhöringer einen Drogentest verweigerte, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie ein Bußgeldverfahren wegen der Fahrt unter verbotswidriger Nutzung eines Mobiltelefons und einer Fahrt unter Drogeneinfluss ein.