1. Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerbs ausgelost


64 Mannschaften, ein Ziel: Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und sein Partner „LOTTO Bayern“ haben in der Spielbank in Bad Wiessee gestern die 1. Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb 2021/22 ausgelost. Dabei durften sich die Kreispokal-Sieger ihren Wunschgegner aussuchen. Das große Los zog der Kreisligist SV Birkenfeld: Der Kreissieger aus dem Fußballkreis Würzburg empfängt in der 1. BFV-Hauptrunde den TSV 1860 München aus der 3. Liga. Der amtierende Titelträger und Drittligist Türkgücü München gastiert beim FSV Pfaffenhofen (Kreissieger Donau/Isar). Der TSV Rosenheim tritt beim SV Bruckmühl an, der TuS Prien zuhause gegen Kirchanschöring. Gespielt wird die erste Runde im bayerischen Pokal-Wettbewerb am 10. und 11. August 2021.


 

„Dass sich die Kreissieger ihren Wunschgegner aussuchen dürfen, hat sich über viele Jahre hinweg bewährt. So bekommen auch die vermeintlich kleinen Mannschaften die Chance, in einem Pflichtspiel gegen ein bayerisches Spitzenteam aus der Regionalliga oder 3. Liga anzutreten. Ich freue mich auf attraktive Paarungen, spannende Derbys und tolle Pokalabende. Vielleicht gelingt dem einen oder anderem Kreissieger ja die große Überraschung“, sagte Verbands-Spielleiter Josef Janker.

 

Zufrieden zeigte sich auch „Losfee“ Josef Müller, Vizepräsident bei „LOTTO Bayern“: „Als langjähriger Partner des Bayerischen Fußball-Verbandes freuen wir uns natürlich, dass nun endlich wieder der Ball im bayerischen Amateurfußball rollt. Die Partien der vermeintlichen Underdogs gegen die bayerischen Top-Teams bieten immer einen großen Reiz. Ich hoffe nun, dass sich möglichst viele Menschen die Partien live vor Ort anschauen können.“

 

2960 Euro für die BFV-Sozialstiftung – „LOTTO Bayern“ verlängert Tor-Aktion

Und noch eine Überraschung präsentierte Müller dem Verband. Im Rahmen der Auslosung übergab er einen Scheck über 2960 Euro an BFV-Vizepräsident Reinhold Baier. Das Geld stammt aus der Werbeaktion des BFV-Partners für die BFV-Sozialstiftung. Wie bereits in der Spielzeit zuvor hatte „LOTTO Bayern“ in der Pokalsaison 2020/21 erneut für jeden erzielten Treffer zehn Euro für die BFV-Sozialstiftung ausgelobt. Josef Müller sagte außerdem zu, die Aktion auch in der Saison 2021/22 fortzuführen.

 

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird bereits seit 1998 in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämien in Höhe von rund 130.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. In diesem Jahr hatte sich Drittligist Türkgücü München im Endspiel gegen Regionalligist FV Illertissen mit 8:7 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und sich erstmals den Titel im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gesichert.

 

Alle Spiele der 1. Hauptrunde des Toto-Pokal-Wettbewerbs:

 

SV Birkenfeld – TSV 1860 München
FC Wendelstein – SpVgg Unterhaching
SV Gutenstetten-Steinachgrund – FC Würzburger Kickers
1. FC Mitwitz – SV Friesen
FSV Pfaffenhofen – Türkgücü München
DJK Waldram – SV Heimstetten
SV 08 Auerbach – SpVgg Bayreuth
Kissinger SC – TSV Rain/Lech
FC Eintracht Landshut – TSV Buchbach
TSV Oberpframmern – FC Wacker Burghausen
ASV Wunsiedel – SV Mitterteich
FC Tiefenbach DJK – 1. FC Schweinfurt 05
DJK SV Ost Memmingen – FC Memmingen
SV Schwarzhofen – SV Schalding-Heining
SV Bruckmühl – TSV 1860 Rosenheim
TuS Prien – SV Kirchanschöring
FC Frankonia Thulba – TSV Aubstadt
SV Wörnitzstein-Berg – FC Gundelfingen
SV Germania Dettingen – SV Alemannia Haibach
BSC Saas-Bayreuth – SV Viktoria Aschaffenburg
SC Adelsdorf – SC Eltersdorf
TSV Gochsheim – TSV Großbardorf
Sieger Kreis Regensburg – SC Ettmannsdorf
TSV 1874 Kottern – VfB Eichstätt
FC Deisenhofen – FC Pipinsried
VfR Garching – FV Illertissen
FC Ismaning – Türkspor Augsburg
TSV Schwabmünchen – TSV 1882 Landsberg
1. SC Feucht – SpVgg Ansbach
TSV Buch – Würzburger FV
DJK Ammerthal – DJK Vilzing
SC 04 Schwabach – ASV Neumarkt