Pkw gegen Krad - Rettungshubschrauber im Einsatz


Ein 25-jähriger Autofahrer aus Schechen befuhr gestern gegen 14 Uhr mit seinem Pkw die Kreisstraße RO29 im Ortsteil Marienberg im Bereich der Gemeinde Schechen. Der Fahrer wollte anschließend in die B15 einfahren und hatte die Vorfahrt der dortigen Fahrzeuge zu beachten. Ein 57-jähriger Fahrer eines Motorrollers, wohnhaft im Gemeindegebiet von Rott, befuhr in diesem Moment die B15 und beim Einbiegen übersah der 25-jährige Autofahrer den vorfahrtsberechtigen Motorradfahrer.


Bei dem Verkehrsunfall erlitt der 57-Jährige schwere Verletzungen im Arm- und Handbereich und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik für Handchirurgie geflogen, da die Amputation und Verlust von mehreren Fingern  im Raum steht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 25-jährigen Autofahrer aus Schechen aufgenommen.