Ausbau zwischen Penzing und Babensham steht kurz vor dem Abschluss


Im Juni 2020 war der Startschuss gefallen, nun steht die umfangreiche Baumaßnahme zum Ausbau der Staatsstraße 2092 kurz vor ihrem Abschluss. Im Bereich zwischen Penzing und Babensham ließ das Staatliche Bauamt Rosenheim die Staatsstraße neu trassieren sowie einen durchgehenden Geh- und Radweg bauen (wir berichteten). Zudem wurde im Ortsbereich von Penzing eine neue Linksabbiegespur hergestellt.


 

Die Durchführung der Maßnahme war in zwei wesentliche Bauabschnitte aufgeteilt. Zunächst wurde von Juni bis Dezember 2020 die neue Fahrbahn im Bereich des Penzinger Sees hergestellt. Nach der Winterpause folgte dann im Frühjahr 2021 der Ausbau des rund 1,7 Kilometer langen Abschnitts bis Babensham.

Trotz des großen Umfangs und der unvorhersehbar widrigen Wetterbedingungen dieses Jahres, gelang den Baubeauftragten mit der Fertigstellung Mitte August nahezu eine Punktlandung.

In 14 Tagen soll jetzt die Verkehrsfreigabe erfolgen – auch durch einen symbolischen Akt, an dem Seitens des Staatlichen Bauamtes Rosenheim der stellvertretende Amtsleiter und Leiter des Bereiches Straßenbau, Stefan Leitner, sowie der zuständigen Abteilungsleiter, Daniel Drachenberg, teilnehmen. Daneben wird Josef Huber, in seiner Doppelfunktion als stellvertretender Landrat des Landkreises Rosenheim und Erster Bürgermeister der Gemeinde Babensham ein Grußwort sprechen.