Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege Teresa von Avila in Altenhohenau 


Zur Abschlussfeier der Berufsfachschule für Altenpflege fanden sich dieses Jahr coronabedingt nur die Schüler und Schülerinnen und die Lehrkräfte ein. Der Geschäftsleiter des Caritasinstitutes für Bildung und Entwicklung, das Lehrerkollegium und der Schulleiter, Christian Maier, begrüßten die 20 Absolvent am Schulstandort der vier Caritasschulen in Altenhohenau. Alle würdigten die erfolgreichen Schüler für das Bestehen der dreijährigen Ausbildung. 


 

Matthias Wölfel betonte die Bedeutung der beruflichen Bildung und Weiterbildung für den Caritasverband der Erzdiözese München und Freising. Er wies auf das umfangreiche und attraktive Angebot der zahlreichen Caritaseinrichtungen im Bereich der ambulanten und stationären Pflege hin und zeigte den Absolvent die Möglichkeiten der beruflichen Fort- und Weiterbildung im Caritas Institut für Bildung und Entwicklung auf.

 

Der Schulleiter freute sich sehr über die ungewöhnlich hohe Anzahl von siebn Staatspreisträgerinnen und hob deren hervorragende Leistungen hervor. Monika Allemann Wolferstetter, Bianca Unterforsthuber, Martina Bucher, Tanja Schmied, Ramona Stark, Alexandra Zink und Midjana Kordic nahmen die Staatspreise der Regierung von Oberbayern im Rahmen einer feierlichen Ehrung in  Empfang.

 

Im Zusammenhang mit dem seit 2020 in Kraft getretenen Pflegeberufegesetz wies Christian Maier auf die bereits laufenden und die bevorstehenden, tiefgreifenden Veränderungen in der Ausbildungsstruktur hin und mahnte deutliche Verbesserungen zu Gunsten der Schüler, der Ausbildungseinrichtungen und Schulen an: „Pflegeschüler müssen künftig einen echten Status als Auszubildende erhalten und dürfen nicht, wie dies leider bei dieser Abschlussklasse häufig zu beobachten war, überwiegend als Arbeitskräfte eingesetzt werden.“

 

In der feierlichen Veranstaltung lobte die Klassensprecherin Manuela Kozuljevic, die Qualität der Ausbildung in Altenhohenau und bedankte sich herzlich bei den Lehrkräften. Nachdem die AbsolventInnen vom Geschäftsleiter Matthias Wölfel, dem Schulleiter, der stellvertretenden Schulleitung Petra Zäch, sowie dem Lehrerkollegium geehrt wurden, gab es zum Ausklang der Veranstaltung einen kleinen Sektempfang.

 

Auf dem Foto die sieben Staatspreisträgerinnen (von links): Monika Allemann, Alexandra Zink, Martina Bucher, Christian Maier (Schulleiter), Bianca Unterforsthuber, Ramona Stark, Matthias Wölfel (Caritasgeschäftsleiter), Midjana Kordic, Tanja Schmied, Petra Zäch (stellvertretende Schulleitung).