Einer 39-Jährigen misslingt kurz vor Mitternacht ein Wende-Manöver mit ihrem Fahrrad und mit über zwei Promille im Blut: Verletzt in Klinik gebracht


Gestern kurz vor Mitternacht wurde eine Streifenbesatzung der Rosenheimer Polizei zu einem Verkehrsunfall in die Münchner Straße gerufen. Vor Ort trafen die Beamten auf eine Frau, die zuvor mit ihrem Fahrrad gestürzt war.


Sie hatte offenbar an der Einmündung zur Salinstraße mit dem Radl wenden wollen, war dabei alleinbeteiligt gestürzt und verletzte sich am Kopf.

Die 39-Jährige wurde zur ambulanten Erstversorgung ins Klinikum Rosenheim gebracht, meldet die Polizei am Freitagmorgen.

Während der Unfallaufnahme war starker Alkoholgeruch bemerkt worden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Gegen die 39-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.