Radlfahrer (53) stürzt und verletzt sich schwer: Ihm sei plötzlich ein Hund vors Fahrrad gelaufen - Zeugen-Hinweise gesucht


Ein 53-jähriger Radfahrer fuhr nachmittags die Birkenriedstraße in Stephanskirchen entlang. Aus einem Gebüsch kommend sei ihm plötzlich ein Hund direkt vors Radl gelaufen, so die Polizei heute Vormittag.


Der Radfahrer stürzte über den Vorderreifen zu Boden und erlitt nach ersten medizinischen Erkenntnissen mehrere Brüche im Schulterbereich. Der Hund habe sich ebenfalls überschlagen, sei nach dem Aufprall aber wieder aufgestanden und in unbekannte Richtung davongelaufen.

Die Polizei sucht nun den Hundebesitzer.

Es handelte sich um ein mittelgroßes Tier, Schulterhöhe etwa 40 cm, mit hellbraunen / braunem Fell.

Vermutlich hatte der Hund kein Halsband oder eine Leine.

Der Unfall hat sich bereits am Sonntagnachmittag ereignet, sagt die Polizei.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Rosenheimer Polizei unter der Telefonnummer 08031/200-2200 in Verbindung zu setzen.