Das viergruppige Katholische Kinderhaus St. Katharina in Pfaffing zieht eine Bilanz - Erneute Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“


Die aktuellen Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auch im nunmehr seit Herbst 2020 viergruppigen Katholischen Kinderhaus St. Katharina in Pfaffing war in diesem nun zu Ende gehenden Kindergarten-Jahr nichts, wie es sonst war – keine Feste, kein Zusammenkommen der Eltern. Vieles musste neu gedacht und organisiert werden.


Es forderte viel Kreativität, Ausdauer und Geduld vom Team, von den Kindern und den Eltern, die durch Lockdown und Notbetreuung vor großen Herausforderungen standen.

Aber die Ergebnisse der diesjährigen Elternumfrage, die jedes Jahr vom Kindergarten durchgeführt wird, fielen dennoch sehr positiv aus. „Über 70 Prozent der Eltern haben an der Umfrage teilgenommen. Das verschafft uns einen Überblick, was uns in der Umsetzung gut gelungen ist und was wir noch verbessern können, und es hilft uns, unser Angebot auch in Zukunft bedarfsgerecht auszurichten,“ so Leiterin Gabi Vogl, die sich bei den Eltern für die Mitwirkung und das Verständnis in diesem besonderen Jahr bedankt.

Unser Foto: In diesem Monat Juli erhielt das Kinderhaus bereits zum vierten Mal die Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“ …

Das Team des Kinderhauses in Pfaffing hat sich so Einiges einfallen lassen und zeigte vollen Einsatz, um während der Notbetreuungszeiten auch mit den daheimgebliebenen Kindern in Kontakt zu bleiben und die feierlichen Anlässe zu ihnen nach Hause zu bringen:

So wurden regelmäßig per Mail Basteltipps, Geschichten und sogar Videos mit Gesangseinlagen verschickt und zu Nikolaus, Ostern und den Geburtstagen kleine Geschenke direkt zu den Kindern an die Haustüre gebracht.

Nun soll das Kindergartenjahr trotz aller Einschränkungen entspannt auslaufen – anstatt

eines großen Sommerfestes mit einer Insektenrallye bei Tiger und Bären,

einem Bienenfest bei den Eulen und

einem Rucksacktag bei den Spatzen und

dem traditionellen „Rausschmeißen“ der zukünftigen Schulkinder sowie

der Segnung der Kinder und ihrer selbstverzierten Holzkreuze durch Pfarrer Huber …

Gabi Vogl: Bleibt nur zu hoffen, dass im neuen Kindergartenjahr wieder mehr Normalität und vor allem persönlicher Kontakt möglich sind.