Im Spiele-Marathon alle Kräfte gebündelt: C1-Junioren der Edlinger Fußballer werden Dritter bei den Bayerischen DJK-Meisterschaften


Große Freude bei den C-Junioren der Edlinger Fußballer: Ein erfolgreiches Wochenende mit einem schönen Gemeinschaftserlebnis liegt hinter ihnen.


Mit den beiden Vereinsbussen hatten sich 13 Burschen und ihre Coaches Shemsi Gashi und Alexander Brummer auf nach Eggolsheim zwischen Bamberg und Erlangen an der Regnitz gemacht – um beim dortigen SV DJK um die Bayerische DJK-Meisterschaft mit sechs Konkurrenten zu spielen. Die Entscheidung in einem Hotel zu übernachten – anstatt in einer Turnhalle oder zu zelten – das erwies sich wetter-bedingt als goldrichtig.

Am Samstag fanden sechs Spiele mit je 25 Minuten statt. Im ersten Match kamen die Edlinger gegen den niederbayerischen Kreisklassenmeister vom vergangenen Herbst DJK Karlsbach (SG TV Freyung) nicht über ein 1:1 hinaus.

Gegen den Bezirksoberligisten DJK Ingolstadt setzte es eine erwartete 0:2 Niederlage.

Die SpVgg Heroldsbach aus Mittelfranken, ebenfalls erfolgreicher Kreisklassist (2. Platz im vergangenen Herbst), stellte die nächste Hürde dar, denn mehr als ein 0:0 war nicht drin.

Gegen die mittelfränkischen Gastgeber und ebenfalls Kreisklassisten, den SV DJK Eggolsheim, platzte dann aber endlich der Knoten: Denn in 25 Minuten mit 8:0 zu gewinnen, das ist schon beachtlich!

Der vorletzte Gegner am Samstag war der DJK/TSV Rödental, Kreisligist in Oberfranken, der mit 6:0 auch förmlich weggeputzt wurde.

Im letzten Spiel des Samstags gegen den Bezirksoberligisten JFG Unterer Donauwald aus Niederbayern gewann Edling zum Abschluss der Vorrunde mit 2:0.

Mit elf Punkten aus sechs Spielen war am Sonntag dann noch einmal ein Spiel gegen den Zweiten der Gruppe, die SpVgg Heroldsbach …

In diesem Halbfinale musste es einen Sieger geben, wobei die Spannung kaum zu überbieten war. Hatte die SpVgg vielleicht etwas mehr Spielanteile, so hatte Edling die klareren Konterchancen zu verbuchen, wobei leider keine davon genutzt werden konnte. Am Ende zogen die Heroldsbacher glücklich, aber nicht unverdient mit einem knappen 1:0 ins Finale gegen die DJK Ingolstadt ein, dass sie dann im Elfmeterschießen unglücklich verloren.

Im Spiel um Platz 3 sah Edling die DJK Karlsbach wieder – und diesmal gab’s einen verdienten 2:1 Sieg. Zu den schweren Beinen, die alle Burschen nach dem Spiele-Marathon hatten, musste man auch Verletzungen von Moritz (Fuß), Marinus (Oberschenkel) und Alex (Rücken) kompensieren, womit dieser Erfolg in so einem stark besetzten Turnier nicht hoch genug einzuordnen ist.

Als Preis gab es einen neuen Satz Trainingsshirts und einen Spielball im Wert von 100 Euro – und ja ohnehin ein Klasse-Gemeinschaftserlebnis fürs Team obendrauf!