Das von Corona so geprägte, vergangene Sportjahr bestens für Renovierungs-Arbeiten beim Vereinsheim genutzt -


Bei der Jahresversammlung der Stockschützen-Abteilung des SV Albaching – die corona-bedingt ja jetzt erst stattfinden konnte – freute sich Vorstand Willi Oberland, dass so viele anwesend waren: Unter 33 Mitgliedern waren auch der Vorsitzenden des Hauptvereins, Günter Ganslmeier sowie Altbürgermeister August Seidinger und der ehemalige Abteilungsleiter der Stockschützen, Helmut Maier.


Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder folgte ein kurzer Rückblick von Oberland auf das von Corona so geprägte Sportjahr.

Leider standen im Bericht für 2020 nicht die sportlichen Erfolge, sondern eben die Turnier-Absagen, die Absage der Dorf- und Vereinsmeisterschaften und auch die Absage des bereits gebuchten Vereinsausfluges.

Aber es gab auch Positives zu berichten. Die sportlich „tote“ Zeit wurde genutzt, um anstehende Renovierungsarbeiten im und um das Albachinger Stockheim, selbstverständlich unter Beachtung der Corona-Vorschriften, zu erledigen.

Es wurde gestrichen, aus- und umgeräumt, neue Datenleitungen mit WLAN verlegt, zwei neue Bildschirme (für innen und außen) besorgt, der ausgediente Schreibtisch mit Bürostuhl entsorgt und durch neues Mobiliar  ersetzt.

Die Beleuchtung wurde durch LED ersetzt. Die Pflasterfugen auf dem Vorplatz wurden gereinigt und von Unkraut befreit. Im Blockbohlenhaus, das als Geräteraum dient, wurden Ordnungssysteme für vereinseigene Platten und Stöcke eingebaut.

Die Abteilungsleitung bedankt sich auch auf diesem Weg noch einmal herzlichst für die ehrenamtlich geleisteten 250 Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder!

2020 zählte der Verein 71 Mitglieder.

Im anschließenden Bericht von Schriftführerin Traudl Stöckl gab es einen kurzen Rückblick auf die vier im letzten Jahr stattgefundenen Abteilungs-Besprechungen und deren Themen sowie die gefassten Beschlüsse.

Auch Damenwartin Anneliese Oberland konnte/musste ihren Bericht – mangels sportlicher Aktivitäten – auf Reinigungsarbeiten nach der Renovierung und den Frühjahrsputz beschränken.

Für Platz- und Zeugwart Peter Nerbl gab es wenig zu berichten, auch seine Ausführungen bezogen sich auf die durchgeführten Arbeiten und die Hoffnung auf bessere Aussichten in der Zukunft.

Der Verbindungsmann der Mittwochsschützen, Herbert Binsteiner, bedauert sehr, dass der geplante Vereinsausflug nicht zustande kam. Hinsichtlich der seit längerem immer wieder diskutierten Zusammenführung der Mittwochsschützen und der Donnerstags-/Altschützen zu einem gemeinsamen Trainingsabend wurde positiv befürwortet. An welchem Tag dieser stattfinden soll, wird noch geklärt, da es Überschneidungen zu anderen Aktivitäten gibt.

Über eine gute Kassenlage konnte Kassiererin Johanna Moser berichten. Trotz einiger Ausgaben und Anschaffungen im Rahmen der Renovierungsarbeiten kann sich die Abteilung über einen konstanten Kassenstand freuen.

Von Sigi Weber wurde in seiner Funktion als Revisor und in Abwesenheit des zweiten Revisor Sebastian Kranzeder eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt und somit deren Entlastung vorgeschlagen. Ebenso für die gesamte Abteilungsleitung, die jeweils einstimmig erteilt wurde.

Heuer steht eigentlich das 50-jährige Bestehen der Stockschützen-Abteilung des SV Albaching an. Da Turniere oder ähnliche Aktivitäten aufgrund der unsicheren Corona-Lage ja schwer planbar seien, wurde vorgeschlagen, größere Aktionen auf 2022 zu verlegen.

Das 50-jährige Jubiläum soll nur vereinsintern, sofern dies machbar sei, im Zusammenhang mit der Vereinsmeisterschaft oder Dorfmeisterschaft gefeiert werden.

Für 2021 gab es nur wenige Anfragen und daher auch kaum Meldungen für Turniere. Es wurde von Seiten des SVA nur eine Zusage für ein Herrenturnier in Eiselfing im September erteilt.

Zum Thema Vereinsausflug wurde beschlossen, es 2022 noch einmal mit dem bereits 2020 geplanten Ziel an die Mosel zu versuchen. Sobald alle Daten dazu feststehen, ergehe hierzu eine gesonderte Information an die Vereinsmitglieder.

Abteilungsleiter Willi Oberland beendete die Jahreshauptversammlung – mit einem Dank an die anwesenden Mitglieder für das so zahlreiche Kommen …

Traudl Stöckl