4. Klassen der Grund- und Mittelschule Rott besuchten die Floriansjünger


Diese Woche durften die beiden 4. Klassen der Grund- und Mittelschule Rott die zwei letzten Unterrichtsstunden des Tages bei der Freiwilligen Feuerwehr gleich nebenan verbringen. Sie erfuhren viel Interessantes und Neues über die Feuerwache, die Feuerwehrleute, die Fahrzeuge und alles was es zum Retten, Bergen und Löschen braucht. Begrüßt wurden die Kinder und die Lehrkraft vom Kommandanten Manfred Lunghammer, der den Kindern einen Überblick gab aber auch gleich viele interessierte Fragen der Kinder rund um die Feuerwehr beantworten musste.


 

Danach konnte man in kleinere Gruppen aufgeteilt einen geführten Streifzug durch die Feuerwache machen, Übungsräume erkunden und  sich die Fahrzeuge in der Halle ganz aus der Nähe ansehen. Die Kinder erfuhren über deren besondere Ausrüstung für bestimmte Einsätze, wie zum Beispiel die Drehleiter oder das First Responder-Fahrzeug mit dessen Ausstattung für medizinische Notfälle.

Abschließend konnte den Kinder direkt gezeigt werden, dass sich mit Wasser nicht alles löschen  lässt. Eine anschauliche Vorführung, was bei einem z.B.  Fettbrand in der heimischen Küche passieren kann sorgte für großes Staunen und gehörigen Respekt.

Allen hatte es am Ende gut gefallen und netterweise haben die Kinder der Feuerwehr als kleines Dankeschön was zur Stärkung überreicht. Vielleicht hat ja der eine oder andere an diesem Tag auch schon ein bisschen Lust bekommen, später bei der Jugendfeuerwehr auch aktiv mitzumachen.

 

BK