Da Done macht's: Manhart erzielt den Siegtreffer - Überragende Partie von Matthias Bernhart - Schöne Geste: Spende an Flutopfer in Berchtesgaden


Wie haben diese Bilder gefehlt: Einen herrlichen 3:2-Auftaktsieg gestern Abend in der Fußball-Kreisliga gegen den ASV AU – den landete der FC Grünthal im so lang ersehnten, ersten Heimspiel nach 21 Monaten! Eine kämpferische Leistung bot das Team des neuen Trainers Christian Fleißner.


Nachdem der ASV zweimal einen Rückstand egalisieren konnte, war es Anton Manhart, der in der 65. Minute zum Matchwinner avancierte. Eine schöne Geste: Der Verein spendet spontan alle Eintritte der Partie an die Flutopfer aus Berchtesgaden!

Die rund 250 Zuschauer kamen in dieser Partie voll auf ihre Kosten, denn beide Teams brauchten keine Anlaufphase und waren von Minute eins an voll auf Betriebstemperatur.Dabei wusste doch keine Mannschaft nach so der Corona-Pause, wo man wirklich steht …

Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste aus Au. Nach einem schön vorgetragenen Angriff kam Franz Xaver Pelz aus rund 16 Metern zum Abschluss, doch FCG-Goalie Thomas Asenbeck konnte die Kugel entschärfen.

Die Grünthaler kamen in der 10. Spielminute zu ihrer ersten Möglichkeit und gingen gleich in Führung. Christoph Scheitzeneder erkämpfte sich vorne energisch den Ball, konnte zwei Abwehrspieler abschütteln und traf alleinstehend vor ASV-Schlussmann Moritz Düsel zum 1:0.

Beinahe mit der nächsten Torchance hätte der FCG die Führung ausbauen können, wieder tauchte Scheitzeneder alleinstehend vor Düsel auf, doch dieses Mal konnte der ASV Keeper das Duell für sich entscheiden.

Die Gäste aus Au hatten zwar beinahe über die gesamte Partie mehr Spielanteile, doch die Mehrzahl an Torchancen hatte der Gastgeber. In der 26. Spielminute konnte der ASV Au ausgleichen. Nach einem Ballverlust der Heimelf drang Sebastian Grad nach einem tollen Gassenpass in den Strafraum ein und konnte die Kugel souverän im linken Eck unterbringen.

In der 30. Minute kam bereits die Antwort des FCG. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über Scheitzeneder und Schmid gelang der Ball zu Vitus Unterhuber, der freistehend aus halbrechter Position nur knapp am Tor scheiterte.

In der Schlussphase der ersten Hälfte agierte der ASV Au sehr dominant, doch inmitten dieser Drangphase kam der FC Grünthal zur abermaligen Führung in dieser Partie. Aus halbrechter Position gelang der Ball via Kopfballverlängerung zu Matthias Bernhart, der sehenswert per Volleyschuss ins linke Eck zur 2:1 Pausenführung traf.

Der Seitenwechsel tat der Partie keinen Abbruch und so spielten beiden Mannschaften weiter munter darauf los. Der ASV Au versuchte weiterhin das Heft in die Hand zu nehmen und drückte die Heimelf immer weiter in die eigene Hälfte.

Dies sollte sich bereits in der 53. Spielminute auszahlen. Au setzte sich über links konsequent durch und brachte eine schöne Flanke auf Marius Kubik, der die Kugel am langen Pfosten nur noch einnicken brauchte.

Doch wie zu jeder Zeit in diesem Spiel hatten die Grünthaler die passende Antwort parat. Eine wahre Energieleistung des an diesem Tag überragenden Matthias Bernhart war der Garant für die abermalige Führung, denn dessen scharfe Hereingabe erreichte Anton Manhart, der zum umjubelten Siegtreffer einschieben konnte.

Die letzten 25 Minuten waren geprägt von leidenschaftlich kämpfenden Grünthaler, die alles in die Waagschale warfen und einem ASV Au, der durchaus gefällig nach vorne kombinierte, jedoch nicht mehr entscheidend vor den Kasten von Thomas Asenbeck auftauchen konnte.

Somit blieb es beim 3:2-Heimsieg für den FC Grünthal, der mit einer kämpferischen Leistung und lautstarken Heimfans gegen eine gute Gastmannschaft aus Au zu überzeugen wusste.

JAWOLLLL …

Im Rahmen des ersten Spieltags wurden sie übrigens feierlich verabschiedet:

Die langjährigen Abteilungsleiter Anton Lausch und Fred Scheitzeneder …

ps