Der Corona-Wochenbericht für Stadt und Landkreis Rosenheim - Vier neue Delta-Fälle und 16 Delta-Verdachtsfälle aktuell


Seit dem letzten Wochenbericht wurden dem Gesundheitsamt 29 neue Fälle für Stadt und Landkreis Rosenheim gemeldet – ein Drittel mehr als die Woche zuvor.


Ein Fall der Gamma-Variante und vier Fälle der Delta-Variante seien darunter gewesen. Zudem seien von den Labors 16 Verdachtsfälle auf eine Delta-Variante aufgrund einer positiven, variantenspezifischen PCR gemeldet worden. 

32 Corona-Patienten werden aktuell in Stadt und Landkreis Rosenheim stationär behandelt – drei mehr als vor einer Woche. Hiervon befinden sich vier Patienten mit schweren Verläufen auf einer Intensivstation.

Bisher sind insgesamt 17.927 Fälle von COVID-19 in Stadt und Land kreis Rosenheim aufgetreten (Landkreis: 13.978, Stadt: 3.949).

Der Anteil der Fälle seit 1. Juni bei Kindern und Jugendlichen bis unter 18 Jahren beträgt 21 Prozent, in dem Alterssegment zwischen 18 und unter 60 Jahren 67 Prozent und ab 60 Jahren 12 Prozent. Mittlerweile wurde bei mindestens 17.100 Personen eine ‚Genesung‘ dokumentiert.

529 Personen sind bis zu diesem Zeitpunkt an der Erkrankung gestorben (Landkreis: 462, Stadt: 67). In der vergangenen Woche gab es zum Glück hier keinen weiteren Corona-Todesfall.

Das Landratsamt meldet am heutigen Freitagnachmittag, dass am nächsten Donnerstag, 29. Juli, von 16 bis 22 Uhr Sonder-Impfstunden

im „Fit & Fun“ in der Alkorstraße 10 in Wasserburg stattfinden werden …

Die Inzidenz liegt heute – wie bereits berichtet – für die Stadt Rosenheim bei 9,44 – für den Landkreis Rosenheim bei 8,80.

Impfungen:

Derzeit steht ausreichend Impfstoff für alle Impfwilligen zur Verfügung.

Das heißt, jeder impfwillige Bürger, der sich registriert, bekommt sehr kurzfristig eine Einladung zu einem zeitnahen Impftermin.  Weiterhin dürfen sich alle Bürger für die Impfung gegen COVID-19 unter https://impfzentren.bayern registrieren, ausnahmsweise auch telefonisch unter der Rufnummer 08031/ 365 8899. Bei Impfungen durch niedergelassene Ärzte oder im Betrieb wird um zeitnahe Löschung des Accounts im Registrierungsportal gebeten.

Insgesamt sind bis zum 22.07.2021 in Stadt und Landkreis Rosenheim 179.026 Schutzimpfungen gegen COVID-19 erfolgt, überwiegend in Alten- und Pflegeheimen, Krankenhäusern sowie dem gemeinsamen Impfzentrum auf der Loretowiese. 97.120 davon waren Erstimpfungen, 81.906 Zweitimpfungen.

Seit dem 31.03. bis einschließlich 21.07.2021 haben niedergelassene Ärzte insgesamt 118.478 Erst- und Zweitimpfungen durchgeführt. Die Arztpraxen handeln unabhängig vom Impfzentrum Rosenheim.

Im Stadtgebiet Rosenheim werden weitere Sonderimpftage stattfinden:

Am Freitag, 23.07.2021, erneut im Bürgerhaus E-Werk in der Endorfer Au sowie am Samstag, 24.07.2021, im Bürgerhaus Miteinander an der Lessingstraße. Zwischen 11 und 16 Uhr wird das Vakzin von Johnson & Johnson angeboten.

Auch im Landkreis Rosenheim sind ebenso Sonderaktionen – wie berichtet – geplant:

Am 01.08.2021 in Prien a. Chiemsee, am 29.07.2021 und 02.08.2021 in Wasserburg und am 06.08.2021 in Kolbermoor sowie in Raubling.

Dabei werden jeweils die Impfstoffe von Biontech/ Pfizer und Johnson & Johnson zu Verfügung stehen, eine Terminvereinbarung vorab ist nicht notwendig.

Nach Möglichkeit wird um eine vorherige Registrierung unter https://impfzentren.bayern und die Mitnahme des Personalausweises und Impfpasses gebeten.

Weitere Informationen zu den Sonderimpfaktionen im Landkreis Rosenheim finden Sie unter https://www.landkreis-rosenheim.de/impfzentrum-loretowiese/?findTab=#impfzentrum-loretowiese-sonderimpftage

Das Gesundheitsamt heute:

Seit 1. Juli wurden 25 Infektionen aus dem Ausland importiert. Reiseländer waren: Russland (24 Prozent), Österreich und Italien (je 16 Prozent), Spanien (12 Prozent) sowie die Länder Ungarn, Kolumbien, Australien, Bosnien und Herzegowina, Kanada, Niederlande, Kroatien und Vereinigte Arabische Emirate (je 4 Prozent).

Der Blick auf die Gemeinden:

Verteilung der Gesamtzahl der Fälle und der Genesenen auf die Gemeinde: