Johnson & Johnson sowie Biontech stehen zur Verfügung - In Prien wird im Wartesaal auf dem Hafengelände der Chiemsee-Schifffahrt geimpft


Wie das Landratsamt am heutigen Freitagvormittag mitteilt, bietet der Landkreis Rosenheim ab dem 1. August 2021 Sonderimpftage in vier Gemeinden an – neben der weiterhin bestehenden Möglichkeit einer Impfung im Impfzentrum oder bei niedergelassenen Ärzten.


Darunter auch am Montag, 2. August, in der Badria-Halle in Wasserburg. Die Sonderimpfaktionen finden von 9 bis 16 Uhr statt – und zwar zudem auch …

… am 1. August in Prien in der Aula der Franziska-Hager-Mittelschule sowie im Wartesaal auf dem Hafengelände der Chiemsee-Schifffahrt. Und am 6. August in Raubling in der Gemeindehalle und in Kolbermoor im Mareis-Saal.

Geimpft werde zum einen mit dem Vektor-Impfstoff von Johnson & Johnson, der für Personen ab 18 Jahren geeignet sei, heißt es heute aus dem Landratsamt. Hierbei ist bekanntlich nur eine Impfung erforderlich.

Darüber hinaus stehe auch das mRNA-Vakzin von Biontech/Pfizer für Personen ab zwölf Jahren zur Verfügung – da sind bekanntlich zwei Impfungen notwendig.

Auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können in Begleitung eines einwilligungs-befugten Sorgeberechtigten geimpft werden, teilt die Behörde in einer Pressenachricht mit.

Die Zweitimpfung könne je nach Wunsch des Impflings, nach drei Wochen entweder in der Gemeinde oder nach drei bis sechs Wochen im Impfzentrum erfolgen. Der Zweitimpftermin werde entsprechend mit dem Impfling vor Ort vereinbart.

Es wird um eine vorherige Registrierung unter https://impfzentren.bayern und die Mitnahme des Personal- und Impfpasses gebeten.

Eine Terminvereinbarung sei für die Sonderimpfaktionen aber nicht unbedingt notwendig.