Nächste Woche ein Volksmusikabend mit Ernst Schusser und Eva Bruckner im Bauernhausmuseum in Amerang


Am Land heraußd gfreits mi gar nimma! Dieser Ausspruch aus einem Jahr um 1900 ist das Thema eines Volksmusikabends mit Ernst Schusser und Eva Bruckner im Bauernhausmuseum in Amerang – am nächsten Donnerstagabend.


Ernst Schusser und Eva Bruckner erzählen über Mode und Tradition in der ländlichen Musikausübung um 1900. Am Beispiel von Beharren und Neugestaltung von Liedern und Tänzen im Leben der Menschen. Das Foto zeigt Schusser, den ehemaligen Volksmusikpfleger, in der Stube des Bernöderhofes aus Waldhausen.

Dabei geht es um alte und damals neu entstandene Lieder wie die Geschichte vom Räuber Kneißl und es geht auch um Moritaten oder Gebirgslieder.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Goldene Jahre?!“ der Museumsnetzwerke Rosenheim und Chiemgau.

Bitte vorher anmelden:

museum@bhm-amerang.de

Foto: Bauernhausmuseum Amerang