Zwei Bauarbeiter waren aneinander geraten, dann griff einer der Beiden zu einem Holzstock - Tatverdächtigen (30) gestern festgenommen


Bereits am Sonntagnachmittag war es im Rosenheimer Aicherpark zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bauarbeitern gekommen, in deren Verlauf einer der Beteiligten eine schwere Kopfverletzung und eine Beinfraktur erlitt. Das meldet die Polizei am heutigen Mittwochmittag.


Die beiden Männer waren in einer Container-Siedlung in der Oberaustraße zunächst verbal aneinander geraten, ehe ein Beteiligter unvermittelt zu einem Holzstock griff und damit auf seinen Kontrahenten einschlug.

Anschließend flüchtete der Mann zu Fuß und konnte zunächst unerkannt entkommen.

Die intensiven Ermittlungen der Polizeiinspektion Rosenheim führten nun zu einem 30-jährigen Tatverdächtigen, der gestern Abend in der Containersiedlung in der Oberaustraße festgenommen wurde.

Im Rahmen der polizeilichen Vernehmung zeigte sich der Mann geständig, so die Beamten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rosenheim wird der Tatverdächtige heute Nachmittag zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.