Buben und Mädchen vom Wasserburger Haus St. Jakob / St. Konrad trafen sich im Garten zu einem Sommerfest


Es war für die Kinder des Wasserburger Hauses St. Jakob/ St. Konrad ein besonderer Tag: Der Garten war mit Luftballons und Girlanden bunt geschmückt und man konnte gleich erkennen, dass hier heute gefeiert wird. 
Die Buben und Mädchen freuten sich sehr. Ein Sommerfest – nur für die Kinder ohne Eltern oder Familie.
So trafen sich alle der roten, orangenen, blauen, grünen und gelben Gruppe und feierten gemeinsam im St. Konrad-Garten unter der Leitung von Christine Kaiser.


Zu Beginn des Festes bildeten die Kinder aller Gruppen einen riesigen Kreis (Foto) und jede Gruppe führte den anderen Kindern etwas Besonderes vor. So gab es für die Kinder die verschiedensten Aktionen zu bestaunen.

Einen „Waschtanz“, eine „Elefanten-Mitmachgeschichte“, einen kunterbunten Tüchertanz, ein „Regenbogen-Gedicht“ und einen „Jollinchen-Tanz“.

Gemeinsam wurde getanzt, gesungen und sich an den schönen Aufführungen erfreut.
Im Anschluss gab es vom Elternbeirat vorbereitete Geflügel-Hot-Dogs, Obst und Getränke.

Nach der Stärkung konnten sich die Kinder an verschiedenen Spielstationen erproben.
Anschließend kam auch noch der Kasperl zu Besuch. Er überraschte alle mit dem Theaterstückl „das Sommer-Wasserfest“. Danach gab’s für jeden ein Eis.

Die Kinder sowie das Team freuten sich gemeinsam, das Sommerfest feiern zu können – zusammen zu tanzen und zu spielen.