Aus und vorbei: Am Freitag geht die Schulzeit von 68 Abiturienten in Wasserburg zu Ende - Premiere für die neue Aula als festliches Ambiente


Am kommenden Freitag ist der große Tag an den Gymnasien in Bayern – auch in Wasserburg und Gars. Die Abiturienten erhalten ihre so ersehnten Zeugnisse. Aus und vorbei ist die Schulzeit. Es ist der Jahrgang, der nur ein einziges Semester von insgesamt vier in der Oberstufe unter noch ’normalen‘ Bedingungen hatte. Aber auch in Wasserburg kann es diesmal zum feierlichen Abschluss deutlich mehr Freiheiten geben, freut sich Direktorin Verena Grillhösl im Gespräch mit der Wasserburger Stimme.


Da waren die Schüler aus dem Jahrgang vor ihnen im vergangenen Sommer noch viel schlechter dran in der Corona-Zeit 2020. Sie saßen ‚alleine‘ in der Turnhalle – die 68 jungen Männer und Frauen am Freitag dürfen die Eltern / zwei Verwandte für den besonderen Augenblick mitbringen. Und sie alle sitzen in der schönen, neuen Aula des Wasserburger Gymnasiums (Foto), die mit dieser Feier auch ihre offizielle Premiere feiert …

Es ist schon ein kleiner Kraftakt im Vorfeld: Die Rahmenbedingungen für die Abi-Zeugnisverleihung hat das Kultusministerium mit Aufzählungs- und Unteraufzählungs-Punkten zusammengefasst. Genauer Abstand, Masken, Rahmenhygieneplan. Häppchen auftischen dürfen die Schüler nicht, es gibt auch kein Glaserl Prosecco. Egal. Dafür dürfen ja so viele Gäste kommen, wie es die Raumgröße zulässt. Eine formelle Obergrenze gibt es nicht.

Die Lehrer in Wasserburg mussten schnell sein, wenn sie am Fest teilnehmen wollen: Aufgrund der zahlenmäßigen Umstände haben nur einige wenige Platz in der Aula – wer sich zuerst angemeldet hat, darf/kann dabei sein. Platz wird es für sie auf der Bühne geben.

Auch Landrat Otto Lederer hat sich angekündigt für den Freitagnachmittag am Wasserburger Gymnasium. Erst wird in der Aula ein kleiner Festgottesdienst zelebriert, anschließend findet die Zeugnis-Verleihung statt. So viel darf schon verraten werden: Alle haben bestanden!

Und anschließend? Da geht’s traditionell zum gemeinsamen Essen mit Party ins Gasthaus nach Kalteneck bei Albaching. 100 Gäste sind in der Corona-Zeit erlaubt – das heißt: Die 68 Schüler und Schülerinnen haben sich für die Lehrer entschieden, diese Zahl aufzufüllen – und so die Schulzeit gemeinsam bis zum frühen Morgen ausklingen zu lassen. Die Eltern können hier – im Gegensatz zu ‚vor Corona‘ – leider auch 2021 nicht dabei sein …

Foto: Gymnasium Wasserburg