54-Jähriger sitzt betrunken am Steuer und gerät mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn - Frontalaufprall mit dem Pkw einer Frau aus Gars


Wie die Polizei erst am heutigen Sonntagnachmittag meldet, kam es bereits am Freitagabend gegen 20.15 Uhr bei Gars zu einem Verkehrsunfall.


Ein 54-Jähriger war mit seinem VW Polo plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Golf, den eine 65-Jährige aus der Gemeinde Gars lenkte.

Beide Fahrer hatten Glück im Unglück und wurden ’nur‘ leichter verletzt. Sie kamen aber ins Krankenhaus.

An den Fahrzeugen entstand jeweils ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten beim 54-Jährigen Alkoholgeruch. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und es wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.

Den Unfallverursacher erwarten nun ein Entzug der Fahrerlaubnis und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Straße musste im Zeitraum der Unfallaufnahme durch die Feuerwehr Gars gesperrt werden.

Fotos: Georg Barth