Ab in den Urlaub oder nun doch nicht? Indische Variante durchkreuzt so manche Ferienpläne mit den Kindern - Landkreis weiter bei Vierer-Inzidenz


Nimmer lang, dann beginnen die Sommerferien und es geht ab in den Urlaub – oder nun doch nicht? Vor dem Hintergrund der Ausbreitung der Delta-Variante und der damit steigenden Infektionszahlen mancher Länder bittet nicht nur die Bundesregierung eindringlich um ein durchdachtes Reiseverhalten. Mallorca, Kanaren, Festland: Ganz Spanien ist ab morgen zum Beispiel wieder ein Corona-Risikogebiet …


Hauptgrund der Neuregelung:

Die Inzidenzen bei den bisher kaum geimpften Jüngeren schossen in einigen Regionen in schwindelerregende Höhen. Im am schwersten betroffenen Katalonien – mit der Costa Brava und der Touristenmetropole Barcelona – etwa beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Zwölf- bis 19-Jährigen 1.576 und in der Gruppe der 20- bis 29-Jährigen sogar 2.165.

Die Insel Zypern zeigt, dass eine Hochstufung sehr schnell erfolgen kann: Zypern wurde erst vergangenen Sonntag zum Risikogebiet erklärt. Schon eine Woche später wird es nun zu einem von vier Hochinzidenzgebieten in Europa – neben Portugal, Großbritannien und Russland.

Die Corona-Inzidenz liegt im Landkreis am heutigen Samstagmorgen laut RKI bei 4,6 Fällen – das sind zwölf offiziell registrierte Corona-Neuinfizierte im Kreisgebiet in den vergangenen sieben Tagen.

Die Stadt Rosenheim registriert heute 6,3 Fälle in der Inzidenz.

Für den Landkreis Mühldorf werden 2,6 Fälle gemeldet und für den Landkreis Traunstein gestiegene 11,3 Fälle in der Inzidenz.