Junger Österreicher begegnet heute Morgen mit seinem Pkw und 1,5 Promille im Blut einer Bundespolizei-Streife: Auf der falschen Fahrspur ...


Heute Morgen gegen 3.15 Uhr kam in Rosenheim im Bereich der Kufsteiner Straße ausgerechnet einer Streife der Bundespolizei ein Pkw mal eben auf deren Fahrspur entgegen. Als der Fahrer das erkannte, wich er mit dem Wagen ruckartig wieder auf seine Fahrspur zurück – und ergriff die Flucht über den Alpenweg und die Leitzachstraße. Die Polizisten forderten Verstärkung an und Beamte der Rosenheimer Polizei unterstützten bei der Verfolgung und Fahndung.


Kurz danach konnte der Fahrer mit seinem Pkw auch gestoppt werden. Es handelte sich um einen 29-Jährigen aus Österreich.

Der Grund der Flucht wurde auch schnell klar, sagt die Polizei: Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab rund 1,50 Promille.

Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet.