Am Sonntag feiert St. Jakob in Wasserburg dessen 50-jähriges Priesterjubiläum - 22 Jahre lang war er der Pfarrer in Pfaffing


Der beliebte Pfarrer Willibald Mittermeier – langjähriger Geistlicher in Pfaffing – feiert an diesem Sonntag, 11. Juli, in St. Jakob in Wasserburg sein 50-jähriges Priesterjubiläum.


Es ist also das große Goldene, das er in seinem ‚Ruhestand‘ in Wasserburg nun begeht. Es wird um 10.15 Uhr in St. Jakob im Rahmen eines Festgottesdienstes gefeiert. Dazu erklingt die Spatzenmesse von W. A. Mozart.

Die Wasserburger Pfarreien sagen: ‚Wir danken unserem Jubiliar Willibald Mittermeier ganz herzlich für die großartige Unterstützung in unseren Pfarreien und wünschen ihm von Herzen Gottes reichsten Segen für seinen priesterlichen Dienst.‘

Hier ein Auszug aus dem Bericht vom Abschied vor neun Jahren in Pfaffing in seinen Ruhestand – 22 Jahre lang war er in Pfaffing und elf Jahre in Albaching als Pfarrer tätig – siehe Foto:

Unser so sehr beliebter Pfarrer Willibald Mittermeier geht in den wohlverdienten Ruhestand. Nur noch bis zum 1. September 2012 wird er Pfaffing und Albaching als Pfarrer betreuen.

Der am 17. Oktober 1943 in Grünthal geborene Willibald Mittermeier wurde nach seiner Priesterweihe durch Julius Kardinal Döpfner in Altenmarkt, Erding, Freilassing und Fridolfing eingesetzt, bevor er im Mai 1991 nach Pfaffing kam.

Liebe Pfarrgemeinde,

Kardinal Reinhard Marx hat mein Gesuch um Entpflichtung von meiner Aufgabe als Pfarrer der Pfarrei Pfaffing und Albaching mit seinem Schreiben vom 30.01.2012  angenommen. Und so bin ich mit Wirkung vom 1. September 2012 in den Ruhestand versetzt.

Eine seelsorgliche Mitwirkung an meinem neuen Wohnort, der noch nicht feststeht (Anm. d. Red.: Es wurde bekanntermaßen ja Wasserburg) wird aber erwartet. Dazu bin ich auch gerne bereit.
Dankbar bin ich dafür, dass ich 22 Jahre lang in Pfaffing und elf Jahre in Albaching als Pfarrer tätig sein durfte …

Ihr dankbarer Pfarrer Willibald Mittermeier

Foto: Renate Drax