Für den Landkreis Mühldorf: Erstimpfung kommenden Freitag im Impfzentrum möglich


Der Landkreis Mühldorf veranstaltet am kommenden Freitag, 9. Juli, von 13.30 bis 18 Uhr einen offenen Impfnachmittag für Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren. Die Jugendlichen können sich in Begleitung von Erziehungsberechtigten nach individueller Risikoaufklärung mit dem Impfstoff von BioNTech/Pfizer impfen lassen. Die Zweitimpfung erfolgt bereits nach drei Wochen.


 

„Damit im nächsten Schuljahr die Schulen wieder normal unterrichten können, wollen wir allen Schülerinnen und Schülern – sofern vom Alter her möglich – ein Impfangebot machen“,  so der Ärztliche Leiter am Impfzentrum, Dr. Jonas Hähnel. Die Impfung für die Altersgruppe von 12 bis 17 Jahren wird derzeit noch nicht allgemein von der StiKo empfohlen, ist jedoch nach ärztlicher Aufklärung und bei individuellem Wunsch und Risikoakzeptanz des Kindes oder Jugendlichen beziehungsweise der Sorgeberechtigten möglich. Eine individuelle Risiko-Nutzen-Abwägung erfolgt vor jeder Impfung im Gespräch mit dem Impfarzt. Das Angebot gilt für Schülerinnen und Schüler aller Schularten, wenn Wohnort und/oder die Schule im Landkreis liegen.

Für eine zügigere Abwicklung im Impfzentrum bittet das Impfzentrum um vorherige Registrierung im bayerischen Impfportal unter www.impfzentren.bayern.de.