Ein Projekt am Samstag, mit dem die Bürgerinitiative die Rekultivierung der gerodeten Fläche beim geplanten Deponie-Gelände Odelsham fordert


Die Bürgerinitiative Wasserburg Land hat für den kommenden Samstag, 10. Juli, ab 16 Uhr eine Protestaktion unter dem Motto „Kunst für den Wald“ organisiert – wie berichtet. 


Die Bürgerinitiative fordert mit dieser Aktion die Renaturierung des Kiesgrubengländes bei Odelsham. Dieses Gelände liege in einem landschaftlichen Vorbehaltsgebiet, das der Wasserburger Bevölkerung als Naherholungsgebiet diene. Der Kiesabbau sei damals nur unter Auflagen genehmigt worden. Unter anderem müsse auf dem ehemaligen Kiesgrubengelände ein Laubwald angelegt werden, so die Bürgerinitiative.

Unterstützt wird die Aktion vom einheimischen Künstler Markus Oettl aus Neudeck. Er wird nahe an der Kiesgrube eine Auswahl seiner Skulpturen präsentieren. Seine Baumseelen fordern ihr Gelände zurück – sagt der Künstler. 

Treffpunkt ist an der Zufahrt zur Kiesgrube um 16 Uhr.

Alle Besucher werden dringend gebeten, die gültigen Corona Regeln einzuhalten.