Altlandkreis diesmal vom Unwetter weitgehend verschont - Feuerwehr Maitenbeth muss ausrücken - Isen betroffen


Seit dem Hagelwetter vor zwei Wochen schauen vor allem die Albachinger stets mit bangen Blicken gen Himmel, wenn dort wiedermal eine dunkle Wolkenwand von Westen her aufzieht – so wie am Dienstagabend. Doch diesmal blieb der Altlandkreis weitgehend verschont. Die Wolkenfront rauschte nördlich in Richtung Landkreis Erding. Dort waren dann Teile die Gemeinde Isen von Starkwind und starken Regenfällen betroffen. Die Feuerwehr Maitenbeth rückte aus und half im Nachbarlandkreis. Die Fotos von Georg Barth zeigen die Wolkenfront, wie sie am frühen Abend an der Gemeinde Albaching vorbeizog.