Gemeinde Soyen organisiert ganztägige Betreuung in den ersten beiden Augustwochen


Die vergangenen Monate haben insbesondere Eltern und Kindern viel abverlangt, Wechsel- und Präsenzunterricht, Homeschooling, das alles musste meist sehr kurzfristig organisiert und bewältigt werden. Viele Urlaubstage der Erwachsenen fielen dieser geforderten Flexibilität zum Opfer. Die Kinder hatten wenig Kontakt mit Gleichaltrigen. Soyens Bürgermeister Thomas Weber (rechts), selbst Vater einer Tochter im Grundschulalter, kann sich in die Lage der Familien gut eindenken und organisierte gemeinsam mit dem Ausschuss Jugend-Schule-Kindergarten daher auch in diesem Jahr eine ganztägige Ferienbetreuung in den ersten beiden Augustwochen, um einerseits die Eltern bei der Kinderbetreuung zu entlasten und zudem den Kindern die Ferien zu verschönern.


Das Team der Mittagsbetreuung der Gemeinde Soyen unter der Leitung von Petra Altinger (Mitte) bot seine Dienste und Räumlichkeiten an, ein erster Schritt zur Umsetzung einer Ferienbetreuung. Dankenswerterweise stehen auch die Veranstalter des traditionellen Ferienprogramms wieder hinter diesem Projekt und passen Ihre Freizeitangebote mit hoher Flexibilität den gegebenen Umständen an.

So erwartet die Kinder der Gemeinde Soyen ein bemerkenswertes Programm, vom Streichelzoo bis zur „Feuerwehrübung“, dem Leben der Honigbienen, einem Waldspaziergang, den Bau einer Minigolfanlage, zahlreichen Tanz-, Spiel-, Spaß- und Sportangeboten (unter anderem vorbereitet von Markus Fischberger, links), vielfältigen kreativen Bastelideen bis hin zum Pinguin-Lesespaß.

Programmübersicht, Informationen und Anmeldeformulare werden in dieser Woche an die Eltern der Schüler der Grundschule Soyen verteilt und können zudem in den Aushangkästen angesehen beziehungsweise unter www.soyen.de/ferienbetreuung 2021 abgerufen werden.

Bürgermeister Thomas Weber bedankt sich für die bereits im Vorfeld geleistete Arbeit seines Teams und den Veranstalter und freut sich auf die beiden abwechslungsreichen Ferienbetreuungswochen in der Gemeinde Soyen, wenn wieder Kinderlachen aus dem nahegelegenen Schul- und Sportgelände bis ins Rathaus zu hören ist.

 

TG